Navigation
Malteser Gelsenkirchen

Ausgewogene Ernährung und mehr

Malteser: Auch im Alter ist ein gesunder Appetit möglich

30.10.2018

Ausgewogene Ernährung und mehr
Malteser: Auch im Alter ist ein gesunder Appetit möglich

Ruhrgebiet. Mit zunehmendem Alter leiden viele Menschen an Appetitlosigkeit. Die Ursachen dafür sind vielfältig: veränderte Hunger- und Sättigungsregulation, nachlassendes Geschmacks- und Geruchsempfinden, Kau- und Schluckstörungen, Verwirrtheit und Vergesslichkeit, fehlende Lust am Kochen und Essen allein daheim. Doch wer zu wenig isst, riskiert Gewichtsabnahme, Verschlechterung des Ernährungs- und Gesundheitszustandes, Abnahme der Muskelmasse mit Folgen von Kraftlosigkeit und erhöhter Sturzgefahr.

Deshalb raten die Malteser: „Gerade ältere Menschen sollten regelmäßig Bewegung und frische Luft haben – das steigert den Appetit.“ Genauso wichtig sei es aber auch, auf eine ausgewogene Ernährung zu achten. „Manchmal kommt der richtige Appetit ganz von selbst, wenn die gewählte Mahlzeit stimmt“, so Thorsten Schildt, Produktverantwortlicher für den Menüservice bei den Maltesern im Ruhrgebiet.

Eine gesunde Hilfe bietet dazu die neue Speisekarte des Malteser Menüservice: „Die Menüs sind abwechslungsreich und ausgewogen zusammengestellt, die Lebensmittelmenge ist auf die Bedürfnisse älterer Menschen abgestimmt“, erläutert Schildt. Je nach individuellen Geschmacksvorlieben kann der Kunde täglich aus sechs Mittagsmahlzeiten wählen und je nach Appetit zwischen größeren und kleineren Portionsgrößen auswählen. Auch für Diabetiker geeignete Menüs gehören zum Angebot. Alle Menüs sind mit ausgewählten Zutaten und nach neuesten ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen zubereitet. Schildt ist sicher: Die Speisekarte „Genießen wie im Restaurant“ regt schon beim Lesen und Anschauen den Appetit an. Denn: „Ob Spießbraten, Fischertopf, Hähnchentaler oder süße Verführungen – für jeden Geschmack ist etwas dabei“.

Übrigens: Die Malteser sind viel mehr als nur irgendein Lieferbringdienst. Getreu ihres Leitsatzes „Hilfe den Bedürftigen“ setzt sich der Malteser Menüservice auch für von Armut betroffenen Senioren ein.
Mit dem Hilfsprojekt „Mahlzeitenpatenschaften“ versorgen die Malteser täglich Senioren, die aufgrund ihres Alters oder körperlichen Einschränkung nicht mehr das Haus verlassen können, um sich bei einer Sozialstation oder Tafel mit Nahrungsmitteln zu versorgen.
Über 20.000 Mahlzeiten wurden über die Mahlzeitenpatenschaften schon an bedürftige Senioren ausgeteilt.

Mehr Informationen zum Malteser Menüservice, zum Thema „Appetitlosigkeit bei Senioren“ und zu den Mahlzeitenpatenschaften der Malteser gibt es telefonisch unter 0800/3020103 oder im Internet unter www.menue-bringdienst.de

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE07370601201201206274  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7